TEXTILDRUCK

Druckverfahren

Flex, Flock, Sublimation oder Digitaldruck: welche Drucktechnik eignet sich am besten für mein Motiv? Zur Orientierung haben wir hier eine Übersicht über die Druckarten zusammengestellt.

FLEXDRUCK?

Flexdruck ist eine Drucktechnik, bei der das Motiv aus farbigen Folien ausgeschnitten und dann auf das gewünschte Produkt aufgeschweißt wird. Flex zeichnet sich besonders durch folgende Eigenschaften aus:

+ Hohe Farbbrillanz

+ Hohe Haltbarkeit

 

Wann erziele ich mit Flexdruck die besten Ergebnisse?

  • Bei Text: durch die strahlenden Farben und die klaren Kanten erscheint der Text gestochen scharf.
  • Bei kleinen und filigranen Motiven, z. B. Logos.
  • Auf dehnbaren Materialen, wie z. B. beim Männer Premium T-Shirt.
  • Auf Kinderprodukten: Flex lässt sich einfach und gründlich säubern.

Was muss ich bei Flexdruck beachten?

  • Das Motiv muss als Vektorgrafik hochgeladen werden.  
  • Bei besonders großen Motiven ist der Tragekomfort geringer, da die Flexfolie die Atmungsfähigkeit des bedruckten Produktes einschränkt.
  • Besonders große Motive können nach einigen Wäschen knittern (Wir empfehlen, die Shirts grundsätzlich von links zu bügeln).

FLOCKDRUCK?

Beim Flockdruck wird das Motiv aus farbigen Folien ausgeschnitten und dann auf das gewünschte Produkt aufgeschweißt. Flock zeichnet sich besonders durch folgende Eigenschaften aus:

+ Edles Aussehen

+ Hohe Haltbarkeit

 

Wann erziele ich mit Flockdruck die besten Ergebnisse?

  • Bei Text: Durch die strahlenden Farben und das relativ dicke Material hebt sich der Text stark von der Umgebung ab.
  • Bei kleinen bis mittleren sowie filigranen Motiven: Logos und stilisierte Motive kommen in Flock besonders zur Geltung.
  • Auf Baumwolle: das weiche, stoffartige Material passt optisch hervorragend zu Produkten mit hohem Baumwollanteil. Auf anderen Materialien (z. B. auf Trikots) erreicht man mit Flock einen ausgeprägten Kontrast, so dass das Motiv besonders gut zur Geltung kommt.

Was muss ich bei Flockdruck beachten?

  • Das Motiv muss als Vektorgrafik hochgeladen werden.
  • Besonders große Motive eignen sich eher für Produkte aus dickem, schwerem Stoff (z. B. Sweatshirts). Auf dünnem Stoff (z. B. bei T-Shirts) ist der Tragekomfort geringer, da die Flockfolie relativ dick und wenig flexibel ist.
  • Wenn Motive schmale Details (z. B. dünne Linien) aufweisen und über Nähte platziert werden, können sie nach einigen Wäschen an diesen Stellen brechen.

SPEZIAL FLEXDRUCK?

Beim Spezial-Flexdruck werden im Unterschied zum normalen Flexdruck andere Druckfolien mit speziellen optischen Eigenschaften verwendet:

+ Glitter und Disko verwendbar 

+ Hohe Haltbarkeit

 

Wann erziele ich mit Spezial-Flexdruck die besten Ergebnisse?

  • Bei starkem Kontrast zwischen Druck- und Produktfarbe (z. B. silber auf schwarzem Stoff oder rot auf weißem Stoff).
  • Bei Text: Durch die strahlenden, glitzernden Farben kommt Text auf den Shirts hervorragend zur Geltung.
  • Bei kleinen und einfarbigen Motiven: Da beim Spezial-Flexdruck nur 1 Farbe gedruckt werden kann, eignen sich einfache, stilisierte Motive sehr gut.

Was muss ich beim Spezial-Flexdruck beachten?

  • Das Motiv muss als Vektorgrafik hochgeladen werden.  
  • Bei besonders großen Motiven ist der Tragekomfort geringer, da die Flexfolie die Atmungsfähigkeit des bedruckten Produktes einschränkt.
  • Motive mit spitzen Enden sollten auf sehr dünnen Stoffen vermieden werden, da die Druckfolie etwas stärker als bei herkömmlichem Flexdruck ist.
  • Wir empfehlen, die Shirts grundsätzlich per Hand zu waschen und von links zu bügeln.

Digitaldruck Druckarten

Wer sich bei der Gestaltung seiner Produkte für den Digitaldruck entscheidet, der kann zwischen drei verschiedenen Varianten wählen. Dabei stehen der Digital Direktdruck, der Laserdruck und der Digital Transferdruck zur Auswahl. Besonders bunte Motive und Fotos werden durch den Digitaldruck optimal umgesetzt. Was wir dafür benötigen? Einfach eine Pixelgrafik mit einer minimalen Auflösung von 200 dpi als Druckvorlage (z. B. jpg, png etc.) einreichen und schon kann der Digitaldruck realisiert werden.  

 

Wer großflächige Motive verewigen möchte, der entscheidet sich für den Digital Direktdruck. Der deckende Druck und die brillanten Farben werden dezent wiedergegeben und im Gegensatz zu vielen anderen Druckverfahren aufgesprüht. Ein Fixierer macht die Farben haltbar und das Gewebe fühlt sich im Anschluss besonders geschmeidig an. Das Motiv wird mit einem computergesteuerten Digitaldrucker angebracht. Diese Methode ist allerdings nicht für jedes Produkt geeignet.

Vorteile:

  • Insbesondere großflächige Motive werden hier perfekt in Szene gesetzt
  • Die hohe Deckkraft und brillante Farben sorgen für Hochwertigkeit
  • Durch aufgesprühte Farben wird der Tragekomfort nicht eingeschränkt
  • Ein computergesteuerter Digitaldrucker garantiert einen punktgenauen Druck

SUBLIMATIONSDRUCK?

Sublimationsdruck, auch Thermo-Sublimation genannt, ist die Druckart für Fotos und bunte Motive mit vielen Farben und Farbverläufen, die bei Tassen, speziellen T-Shirts (Funktionsshirts) eingesetzt wird. Diese Drucktechnik ist sehr haltbar und die Farben waschen sich auch nicht nach vielen Wäschen heraus, da sie direkt in das Produkt gedruckt werden.

+ Edles Aussehen

Wann erziele ich mit Sublimationdruck die besten Ergebnisse?

  • Bei Fotos und Motiven: Eine unbegrenzte Anzahl an Farben steht zur Verfügung, Farbverläufe sind möglich.
  • Auch bei sehr filigranen Motiven kommt der Sublimationsdruck besonders zur Geltung.

Was muss ich beim Sublimationsdruck beachten?

  • Das Motiv muss als Pixelgrafik hochgeladen werden.  
  • Motive im Sublimationsdruck können nur auf spezielle Shirts gedruckt werden (z. B. beim Männer Premium T-Shirt – Sublimation).